Inhalte:

Dauer: ca. 90 min

  • Erlaubnispflicht des § 1 AÜG
  • Prüfungspraxis der BA
  • Beispiele aus Prüfberichten inkl. Auflagen
  • Rechtsprechung bei Entzug der Erlaubnis
  • Der Bußgeldkatalog
  • Pflichtangaben im Arbeitsvertrag nach § 11 AÜG iVm. § 2 NachwG
  • Das Merkblatt der BA
  • Zwischen Annahmeverzug und ­„Garantielohnprinzip“
  • Verbot der Kettenüberlassung

 

Zielsetzung:

Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz vermischt Arbeitsrecht, Gewerberecht und Ordnungswidrigkeitenrecht. Ferner enthält es Sondervorschriften, die kein anderer Arbeitgeber beachten muss. Das Seminar gibt dazu einen strukturierten Überblick.

Sie bekommen einen Einblick in die Prüfungspraxis der Bundesagentur für Arbeit, die besonders prüfungsrelevanten Bereiche des Tagesgeschäfts und welche Folgen Verstöße und Beanstandungen nach sich ziehen können.

Der Referent zeigt Ihnen konkret auf, wie Sie ordnungsgemäße Abläufe beim Führen der Personalakten der externen Mitarbeiter, bei Erstellen der Abrechnungsunterlagen und im Vertragswesen im Geschäftsalltag praktisch und nachhaltig umsetzen, um dadurch unliebsame Überraschungen bei behördlichen Prüfungen zu vermeiden.

Ein spannender Vortrag und eine interessante Präsentation mit Kurzumfragen zu aktuellen Praxis-Beispielen vermitteln Ihnen die elementaren Informationen. Ihre individuellen aktuellen Sachverhalte und Fragen können Sie im Nachgang des Online-Seminars mit dem Referenten per E-Mail reflektieren. Zudem erhalten Sie die Präsentation in elektronischer Form plus Zertifikat.

  • 96,00 €
    BV-Kunden
    114,00 €
    Standardpreis
    pro Person
    (netto zzgl. gesetzl. MwSt.)
    • Online
    • Keine Termine

    Was ist BV?

  • Auf Anfrage
    • Firmenintern und maßgeschneidert
    • Persönliches Coaching
    • Reisekosten sparen - und dazu noch Zeit!
Referent:in