Inhalte:

Dauer: ca. 60 min

  • Verbot der Überlassung von Arbeitern in das ­Baugewerbe
  • Die Baubetriebeverordnung – Bauhaupt- vs. ­Baunebengewerbe
  • Verbot der Arbeitnehmerüberlassung in der Fleischwirtschaft (GSA Fleisch) 
  • Ausnahmeregelung durch Tarifvertrag
  • Mindestarbeitsbedingungen und Mindestentgelte nach dem AÜG und AEntG
  • Tätigkeitbezug als Kriterium im AEntG
  • Auswirkung bundesweit gültiger Tarifverträge im Geltungsbereich des AEntG
  • Übersicht der Branchen und der dortigen Mindestarbeitsbedingungen/-löhne
  • Rechtsfolgen und Sanktionen bei Verstößen

Zielsetzung:

Sie erhalten einen praktischen Kompass, wie Sie Verstöße gegen das seit 1982 geltende, in Europa einmalige Verbot der Arbeitnehmerüberlassung in das Baugewerbe („Bauverbot“) sowie dem Verbot in der Fleischwirtschaft vermeiden. Ferner erhalten Sie einen Überblick über alle relevanten Mindestarbeitsbedingungen und Mindestlöhne, welche im Tagesgeschäft beachtet werden müssen.

Anhand von Beispielen aus der Praxis und Fragen aus dem Tagesgeschäft erlangen Sie die nötige Sicherheit zur Abgrenzung des Bauhauptgewerbes vom Baunebengewerbe. Zudem erläutert der Referent die im Einzelfall spezifischen Besonderheiten der jeweiligen ­branchen und dem darüber hinaus existierenden Tätigkeitsbezug.

Ein spannender Vortrag und eine interessante Präsentation mit Kurzumfragen zu aktuellen Praxis-Beispielen vermitteln Ihnen die elementaren Informationen. Ihre individuellen aktuellen Sachverhalte und Fragen können Sie im Nachgang des Online-Seminars mit dem Referenten per E-Mail reflektieren. Zudem erhalten Sie die Präsentation in elektronischer Form plus Zertifikat.

  • 96,00 €
    BV-Kunden
    114,00 €
    Standardpreis
    pro Person
    (netto zzgl. gesetzl. MwSt.)
    • Online
    • Keine Termine

    Was ist BV?

  • Auf Anfrage
    • Firmenintern und maßgeschneidert
    • Persönliches Coaching
    • Reisekosten sparen - und dazu noch Zeit!
Referent:in