Inhalte:

Teil 1: Prüfungspraxis der Behörden:
           Bundesagentur für Arbeit und Zoll

  • Typischer Ablauf einer BA Prüfung
  • Prüfungsschwerpunkte
  • Zuständigkeit und Befugnisse der Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • Interne Organisation der BA hinsichtlich ­Erlaubnisverfahren / Prüfung / Bußgeldverfahren
  • Aktuelle Geschäftsanweisung der BA zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
  • Zuständigkeit und Befugnisse des Zolls FKS Finanzkontrolle Schwarzarbeit
  • Der Bußgeldkatalog für ­Personaldienstleister und deren Kunden


Teil 2: Behördenreaktion bei Rechtsverstößen: 
           Auswirkungen auf den Erlaubnisbestand
           oder Bußgeldverfahren?

  • Fallbeispiele aus der Praxis für Auflagen und die ­Versagung der Erlaubnisverlängerung
  • Typische, inhaltlich angreifbare Vorwürfe aus dem Erlaubnisrecht
  • Fallbeispiele aus der Praxis für eingeleitete ­Bußgeldverfahren
  • Fehlerhafte Auflagen mit gesetzeswieder­holendem Inhalt
  • Widerspruchsverfahren und sozialgerichtliches Verfahren einschließlich des Verfahrens des ­einstweiligen Rechtsschutzes
  • Erlaubnisverfahren oder Bußgeldverfahren?
    • Parallelen und Unterschiede
    • Behördliche Kriterien zur Trennung der ­Verfahren nach der Geschäftsanweisung der BA zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
    • Interne Organisation der BA hinsichtlich ­Erlaubnisverfahren / Bußgeldverfahren
  • Einspruch gegen den Bußgeldbescheid, ­Verfahren vor dem Amtsgericht nach dem Gesetz über ­Ordnungswidrigkeiten und der ­Strafprozessordnung

Zielsetzung:

 

Dieses Seminar richtet sich vor allem an Geschäftsführer, Niederlassungsleiter, Leiter der Lohnbuchhaltung und / oder Revisionsabteilung und besteht aus zwei Teilen:

Im ersten Teil werden Sie hinsichtlich der elementaren Prüfungsschwerpunkte auf Seiten der Behörden professionell sensibilisiert. Der zweite Teil dient der Vorbereitung durch den Rechtsexperten auf die Möglichkeiten des Rechtsschutzes bei Auflagen zur Erlaubnis, Nichtverlängerung der befristeten Erlaubnis, Rücknahme und Widerruf der Erlaubnis sowie Androhung und Erlass von Bußgeldbescheiden.

Die Ausgangssituation für die Zeitarbeitsbranche hat sich gravierend geändert: Die Anzahl der Kontrollen durch die Bundesagentur für Arbeit und den Zoll ist eklatant angestiegen. Das neue AÜG und die Verschärfung im Bußgeldkatalog führen häufiger zu Bußgeldverfahren.

Zudem mehren sich im Anschluss an die Betriebsprüfungen durch die Bundesagentur für Arbeit die Fälle mit Rechtsfolgen für die AÜG-Erlaubnis. Die Praxis zeigt jedoch nicht selten, dass diese über den gesetzlichen Rahmen hinausgehen und entsprechend angreifbar sind.

Die Referenten betreuen seit vielen Jahren bundesweit Personaldienstleister im Rahmen behördlicher Prüfungen vor Ort sowie behördlicher und gerichtlicher Verfahren und verfügen über umfassende Erfahrungswerte aus der gelebten Prüfungs- und Verfahrenspraxis.

Klassische und aktuelle Fallstricke bei Behördenprüfungen werden anhand konkreter Sachverhalte ausführlich reflektiert. Zudem werden verfahrensrechtliche Unterschiede bei Erlaubnis- und Bußgeldverfahren erläutert.

Ziel des Seminars ist es zum einen, bei Prüfungen durch die Behörden negative Prüfungsfeststellun­gen oder die Einleitung von Bußgeldverfahren zu vermeiden. Zum anderen werden Sie durch praktische Hinweise in die Lage versetzt, rechtlichen Fehler in behördlichen Bescheiden aufzudecken und passende Gegenstrategien zu entwickeln.

Spannende Vorträge und die Besprechung praxisnaher Fallbeispiele vermitteln Ihnen die neuesten Informationen. Außerdem erhalten Sie fundierte Seminarunterlagen.

  • 920,00 €
    BV-Kundenpreis
    1030,00 €
    Standardpreis
    pro Person
    (netto zzgl. gesetzl. MwSt.)
    • Präsenz
    • 2 Termine

    Was ist BV?

  • Auf Anfrage
    • Firmenintern und maßgeschneidert
    • Persönliches Coaching
    • Reisekosten sparen - und dazu noch Zeit!
Termine
Plätze frei
  • 12.06.2024
  • Hamburg
Referent:innen
Methoden

Spannende Vorträge und die Besprechung praxisnaher Fallbeispiele vermitteln Ihnen die neuesten Informationen. Außerdem erhalten Sie fundierte Seminarunterlagen.

Programm als PDF

Laden Sie sich hier das Programm für dieses Seminar herunter
PruefungspraxisRechtsfolgen.pdf

Details
Mi 12. Juni 2024
09:30
 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hamburg
Gebühren

Möchten Sie wissen, wie sich die Preise zusammensetzen, was enthalten ist oder ob es Rabatte gibt?
Mehr erfahren

920,00 €
BV-Kundenpreis
1030,00 €
Standardpreis
pro Person
(netto zzgl. gesetzl. MwSt.)
Was ist BV?
Plätze frei
  • 26.11.2024
  • Düsseldorf
Referent:innen
Methoden

Spannende Vorträge und die Besprechung praxisnaher Fallbeispiele vermitteln Ihnen die neuesten Informationen. Außerdem erhalten Sie fundierte Seminarunterlagen.

Programm als PDF

Laden Sie sich hier das Programm für dieses Seminar herunter
PruefungspraxisRechtsfolgen.pdf

Details
Di 26. November 2024
09:30
 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Düsseldorf
Gebühren

Möchten Sie wissen, wie sich die Preise zusammensetzen, was enthalten ist oder ob es Rabatte gibt?
Mehr erfahren

920,00 €
BV-Kundenpreis
1030,00 €
Standardpreis
pro Person
(netto zzgl. gesetzl. MwSt.)
Was ist BV?

Offene Fragen?


Mit * gekenzeichnete Felder sind Pflichtfelder.